Jagd

Jagd ist Naturschutz

Unter besonderer Berücksichtigung der Interessen der Land- und Forstwirtschaft ist es Ziel der Fürst zu Bentheimschen Domänenkammer, über ein modernes Jagdmanagment die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu fördern und zu schützen. Die Jagd dient sowohl dem Schutz der heimischen Ökosysteme als auch dem Erhalt gesunder Wildbestände.

Ein Teil der land- und forstwirtschaftlichen Eigentumsflächen liegt in Eigenjagdbezirken, die überwiegend an ortsansässige Jäger verpachtet sind. Neben klassischen Niederwildrevieren gehören in den waldreichen Revieren zum Teil auch Schwarzwild, Damwild und Rotwild zu den bejagbaren Wildarten. 

Aktuelle Jagdangebote

Wir bieten Jagdbeteiligungen in Form von Jagdpacht und entgeltlichen Begehungsscheinen an. Sollten Sie Interesse an einer Jagdmöglichkeit haben, können wir Sie gerne Vormerken.

Ansprechpartner

Herr Drunkemühle, Telefon +49 2551 9391 51 (vormittags)

Wildverkauf

Aus den in Eigenregie bejagten Flächen werden an den Standorten Steinfurt, Frenswegen und Bad Bentheim in unregelmäßigen Abständen Reh-. Rot- und Schwarzwild angeboten. Der Verkauf erfolgt nur in ganzen Stücken (in der Decke)

Da Jagderfolg nicht planbar ist, können sie sich bei Interesse an frischem Wildbret registrieren lassen, damit wir Sie bei entsprechenden Angeboten berücksichtigen können.

Ansprechpartnerin

Frau Lobbel, Telefon +49 2551 9391 21 (vormittags)

Forstbetriebsleiter

Henning Buss

Revierförster

Detlev Heyden
Olaf Hoffmann
Thomas Stribny

Revier Gaildorf

Ulrich Stahl

 

Burgstraße 16
48565 Steinfurt

Telefonische Sprechzeiten: werktags  08:30 - 12:30

Telefon +49 2551 9391 0
Telefax +49 2551 9391 55

info@fuerstbentheim.de

Impressum · Datenschutz

Ihr direkter Draht

Datenschutzerklärung ist mir bekannt, willige in Datenspeicherung ein.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

×ausblenden